top of page
Suche
  • AutorenbildBarbara Becker

Farbenpracht und Abenteuer: 5 Tage Urlaub in Marrakesch - Ein Ausbruch aus dem Grau des Alltags für nur 388€




Die graue Wolkendecke, die seit Monaten über meinem Kopf hängt, drückt mich langsam nieder. Peter Fox singt in einem seiner Lieder: "Guten Morgen Berlin, du kannst so hässlich sein. So dreckig und grau!" Wie recht er doch hat. Auch meine Schwester, die auf dem Land lebt, meinte diese Woche, dass das graue Wetter sie stark belastet.


Ich hingegen habe mir einen Flug in die Sonne gebucht, um dem grauen Alltag zu entkommen. Mein Job erlaubt mir, für einige Wochen, genauer gesagt, bis zum Frühling, dorthin zu fliegen, wo die Sonne vom Himmel strahlt.


Ich weiß, dass nicht jeder die Möglichkeit hat, dieses Leben zu führen – aus den unterschiedlichsten Gründen. Aber ich habe eine großartige Idee für dich, die wirklich wenig kostet.


Was wir wollen: Abenteuer, Kultur, Sonne und vor allem Farbe.

Yves Saint Laurent sagte einmal: "Diese Stadt lehrte mich die Farbe." Er lebte eine Zeit lang in der roten Stadt und kehrte immer wieder zurück. Weißt du, um welche Stadt es geht?


Pack deinen Rucksack, wir fliegen nach Marrakesch!
5 Tage Abenteuer, 5 Tage Sonne, 5 Tage Kultur, 5 Tage Farbe – und das alles für 388,65€! Geht nicht? Geht doch, und ich zeige es dir!

Wir fliegen am Sonntag, den 3. März, um 16:25 Uhr, für unglaubliche 27,74€! Ja, so günstig ist gerade ein Flug mit Ryanair von Frankfurt Hahn (HHN) nach Marrakesch (RAK). Buchung über die Ryanair-App. Solltest du aus einer anderen Stadt anreisen wollen, sind die Flüge etwas teurer, aber wirklich nicht viel. Von Berlin aus kostet er 44,99€. Gepäck brauchen wir nicht viel. Handgepäck reicht völlig aus. Du weißt doch, es reist sich besser mit leichtem Gepäck.


In Marrakesch angekommen, braucht man mit einem europäischen Pass kein Visum. Das Taxi vom Flughafen in die Stadt kostet ca. 15€. Auf jeden Fall handeln wir den Preis aus, bevor wir in das Taxi steigen. Das Taxi bringt uns in die Medina, die Altstadt von Marrakesch. Den Rest müssen wir zu Fuß gehen, da hier keine Autos fahren können. Schnell wird uns klar warum. Die Medina ist von einer imposanten Stadtmauer umgeben und beherbergt ein Labyrinth aus engen Gassen, lebhaften Plätzen und traditionellen Handwerksbetrieben, den sogenannten Souks. Hier werden Gewürze, Textilien, Handwerkskunst und Souvenirs verkauft. Alles wirkt auf den ersten Blick befremdlich, aber Angst müssen wir nicht haben. Als Tourist reist man in Marokko ziemlich sicher, auch allein als Frau ist es kein Problem, hier ein Abenteuer zu erleben.


Trotzdem tappen wir in eine Touristenfalle, die sogar illegal ist. Alle Navigationsapps sind mit den vielen Gassen überfordert, und wir finden unsere Unterkunft nicht. Deshalb fragen wir einen Einheimischen nach dem Weg. Er ist freundlich und sagt, dass er uns zu unserer Unterkunft bringen würde. In einer Seitengasse stehen wir vor einer unscheinbaren Tür. Der Einheimische verlangt streng und mit beängstigender Stimme 5€ fürs Zeigen. Keiner ist hier, und wir bezahlen. Der Einheimische geht, und wir klopfen an der Tür.


Willkommen in unserer Unterkunft. Willkommen in unserem Riad! Wir schlafen im Equity Point Marrakech. Ein Bett im Schlafsaal kostet für unsere 5 Nächte 71€, ein Zweibettzimmer für 2 Personen 288€. Dafür bekommen wir ein sauberes Zimmer, einen Pool, eine Dachterrasse, Liegeplätze und alles, wie es sich für Marrakesch gehört, im 1000 und 1 Nacht Stil. Riads sind traditionelle marokkanische Häuser, deren Herzstück ein von kunstvollen Verzierungen umgebener Innenhof ist. Diese einzigartige Architektur schafft eine ruhige Rückzugsmöglichkeit inmitten der lebhaften Gassen der Medina, und viele Riads dienen heute als charmante Boutique-Hotels, die eine authentische Erfahrung der lokalen Kultur bieten.


Montag: Wir starten den ersten Morgen und den Urlaub in Marrakesch auf unserer Dachterrasse, trinken in Ruhe einen frischen Minztee (1€) und nehmen uns fest vor, bei der nächsten Bestellung zu sagen: Bitte ohne Zucker! Während wir den Tee und den Blick auf die Dächer von Marrakesch und das Atlasgebirge genießen, blättern wir in unserem Reiseführer „Soul of Marrakesch“.


Den ersten Tag nutzen wir, um in Ruhe anzukommen. Wir schlendern durch die Medina, essen Sandwiches für 2€, trinken frischen Saft und lassen alles auf uns wirken. Es gibt sehr viel zu entdecken und zu sehen. Schnell verstehen wir, wieso Ives Saint Laurent hier die Farbe entdeckte. Die bunten Fliesen, die bunten Häuser, die Gewürze – egal wo man hinschaut, überall: Farbe, Farbe, Farbe. Zum Abendessen gibt es eine Tagine: Ein Schmorgericht, benannt nach dem gleichnamigen Ton- oder Keramiktopf, in dem es zubereitet wird (5€). Voller Eindrücke freuen wir uns auf den nächsten Tag.


Dienstag: Den nächsten Morgen starten wir am Djemaa el Fna, einem großen Platz, der tagsüber von Händlern, Gauklern und Schlangenbeschwörern belebt wird und abends zu einem lebhaften Treffpunkt für Straßenkünstler, Essensstände und Unterhaltung wird. Hier frühstücken wir mit den Einheimischen, frischgebratene Teigwaren mit Füllung nach Wunsch! Ein super Frühstück für 2€.

Wir machen uns auf, um ein paar Punkte von unserer „sollte man gesehen haben“-Liste abzuhaken. Auf dieser stehen:

  • Medersa Ben Youssef: Eine alte islamische Hochschule mit einem beeindruckenden Innenhof, kunstvollen Mosaiken und Verzierungen.

  • Bahia-Palast: Ein prächtiger Palast mit beeindruckenden Gärten, Innenhöfen und kunstvoll verzierten Räumen, der die Schönheit der marokkanischen Architektur zeigt.

  • Die Souks: Die Märkte von Marrakesch sind ein Labyrinth von engen Gassen, in denen du handgefertigte Waren, Gewürze, Teppiche und Souvenirs finden kannst.

  • Das Jardin de l'Agdal: Ein großer Garten mit Obstbäumen, Olivenhainen und künstlichen Teichen, der eine entspannte Umgebung bietet.

  • Koutoubia-Moschee: Diese beeindruckende Moschee ist ein Wahrzeichen von Marrakesch und ein herausragendes Beispiel für die maurische Architektur. Der angrenzende Garten ist ebenfalls einen Besuch wert.


Mittwoch: Was wäre eine Sonnenpause vom Winter, ohne einmal die Füße ins Meer zu halten?

Also fahren wir am Mittwochmorgen um 9:00 Uhr mit dem Bus nach Essaouira. Den Bus buchen wir über www.supratours.ma, kostet 11€ und dauert 3 Stunden. Auf zum Meer, Strandspaziergang, direkt am Hafen frischen Fisch, Austern und Seeigel essen. Auf jeden Fall schauen wir uns die Stadt selbst an, kaufen uns ein handgemachtes Souvenir, einen handgemachten und handbemalten Becher. Ja, wir handeln, mindestens 30% günstiger. Lassen uns einfach treiben, genießen die Meeresluft, die netten Menschen und ihre Kultur. Wir bleiben eine Nacht in einem Hostel direkt am Strand. Ein Bett im Schlafsaal kostet 16€, ein Doppelzimmer 30€.


Donnerstag: Am nächsten Morgen geht es zurück nach Marrakesch. Zu Mittag gibt es Couscous. Unser Besuch in einem Restaurant, das von der Association Amal unterstützt wird, ist nicht nur eine Gelegenheit, köstliche Gerichte zu genießen, sondern ermöglicht es auch, Frauen in benachteiligten Situationen zu unterstützen. Durch Resozialisierung und berufliche Ausbildung erhalten geschiedene Frauen, Witwen, Singles oder Alleinerziehende hier die Chance auf eine neue Perspektive. Wir können den Frauen Fragen stellen und so eine persönliche und bereichernde Erfahrung machen. Besonders erfreulich ist, dass sämtliche Einnahmen direkt an die Organisation gehen und somit dazu beitragen, positive Veränderungen im Leben dieser Frauen zu ermöglichen. Wir genießen den restlichen Tag in der aufregenden, roten Stadt. Wir kommen etwas zur Ruhe, strecken unser Gesicht zur Sonne und fühlen, wie sie uns wärmt.

Den letzten Abend, den letzten Sonnenuntergang, verbringen wir in einer der Rooftop Bars, zum Beispiel im Le Kabana. Alkohol ist sehr teuer, deswegen bleiben wir beim einheimischen Tee.


Freitag: Heute reisen wir schon wieder ab, gleich morgens mit Ryanair für 65,91€. Zu Hause angekommen lassen wir unseren Trip noch einmal Revue passieren. Wir fühlen richtig, wie gut es war, ein paar Tage die farbenfrohe Vielfalt einer anderen Kultur zu genießen. Ihr Essen zu essen, ihre Gerüche zu riechen und ihre Sonne zu spüren. Jetzt sind wir bereit für unseren Frühling.


Ich habe dir gezeigt, wie du für ein paar Tage, aber für ein großes Abenteuer, mit sehr wenig Budget aus deinem grauen Alltag entfliehen kannst. Das Einzige, was du jetzt machen musst, ist nur deinen Flug zu buchen. Das allerdings musst du alleine machen.


Farbenpracht und Abenteuer: 5 Tage Urlaub in Marrakesch - Ein Ausbruch aus dem Grau des Alltags für nur 388€


Kosten im Überblick:


  • Hinflug: 27,74€

  • Taxi: 35€

  • Nach dem Weg fragen: 5€

  • Unterkunft für 4 Nächte: 57€

  • Reiseführer: 15€ (hier zum Reiseführer)

  • Verpflegung (ca. 15€ pro Tag/ 5 Tage): 75€

  • Eintrittsgelder: 35€

  • Bus nach Essaouira und zurück: 21€

  • Unterkunft für 1 Nacht in Essaouira: 16€

  • Souvenir: 10€

  • Rückflug: 65,91€


Gesamtbetrag: 388,65€








Entdecke die Vielfalt Marokkos: Inspirierende Eindrücke in Bildern




Farbenpracht und Abenteuer: 5 Tage Urlaub in Marrakesch - Ein Ausbruch aus dem Grau des Alltags für nur 388€

65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page